Unser Angebot
für Sie:

Landingpage 2

Glasfaser

Landingpage 2

Glasfaser

Landingpage 2

Glasfaser

Wie können wir Ihnen helfen?

BEHG und CO2-Preis

Die Bundesregierung führt ab 2021 eine CO2-Bepreisung für die Bereiche Wärme und Verkehr ein. Über einen nationalen CO2-Emissionshandel erhält der Ausstoß von Treibhausgasen beim Heizen und Autofahren einen Preis.

Durch die Einführung des CO2-Preises wird unter anderem Erdgas für Sie teurer. Wir als Stadtwerke Langenfeld berechnen Ihnen die CO2-Abgabe und geben sie unmittelbar an den Staat weiter. Sie können diese Kosten durch die Reduzierung Ihres Verbrauchs, z.B. durch richtiges Heizen und Lüften oder durch eine neue Heizung, reduzieren.

Im Folgenden geben wir Ihnen Antworten auf einige wichtige Fragen zur Einführung des CO2-Preises:

Erklärfilm

FAQ zum Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) 

1. Was regelt das Brennstoffemissionshandelsgesetz, kurz BEHG?

2. Wer nimmt am nationalen Emissionshandel (nEHS) teil?

3. Wie hoch ist die CO2-Abgabe für das Jahr 2021 und die darauffolgenden Jahre?

4. Ist mein swL-Öko-Erdgastarif davon betroffen?

5. Müssen andere Erdgaslieferanten auch den CO2-Preis zahlen?

6. Warum ist mein swL-Öko-Stromtarif von der CO2-Abgabe nicht betroffen?

7. Wie trägt die Einführung des CO2-Preises zum Klimaschutz bei?

8. Was geschieht mit den Einnahmen aus der CO2-Abgabe?