Unser Angebot
für Sie:

Landingpage 1

Smart Home 

Landingpage 2

Glasfaser

Landingpage 3

Carsharing

Landingpage 4

daheim Solar

Landingpage 1

Smart Home 

Landingpage 2

Glasfaser

Wie können wir Ihnen helfen?

<

Wir denken auch an die Zukunft unserer Kinder und gestalten die Energiewende aktiv mit.

Ihre Stadtwerke Langenfeld

Vater mit Sohn

Wir haben den passenden Stromtarif für Sie. Mit Öko-Strom - aus 100 Prozent Wasserkraft.

Ihre Stadtwerke Langenfeld

Frau mit Kopfhörern
>
Landingpage 1

Smart Home 

Landingpage 2

LFeld.net

Landingpage 3

Carsharing

Zwei Frauen im Auto

Stadtschlüssel 

Zugang zum Portal für Energie und Wasser

Zugang zum Portal für Internet (LFeld.net)

Die Wasserversorgung in Langenfeld und Monheim während der aktuellen Hitzeperiode

(vom 09.08.2018)

Heute hat es zwischendurch zwar ein wenig geregnet, doch die wärmeren Temperaturen werden uns laut Wetterprognosen noch eine Weile begleiten. Das Trinkwasser des Verbandswasserwerks Langenfeld-Monheim wird aus dem Grundwasser gewonnen, sodass auch in aktuellen Trockenperioden wie in diesem Jahr eine optimale und zuverlässige Wasserversorgung gewährleistet werden kann.

Grundsätzlich ist die Neubildung des Grundwassers (aus den Niederschlägen) im Sommer geringer als in anderen Jahreszeiten, jedoch wird durch den aktuellen Grundwasserstand bestätigt, dass die Wetterlage der letzten Wochen keinen Einfluss auf denselben ausgeübt und damit kein Problem für die Wasserversorgung dargestellt hat.  Die wesentliche Grundwasserneubildung findet im Herbst und Winter statt.

Die langanhaltenden hohen Temperaturen und damit der gestiegene Wasserverbrauch haben natürlich dazu geführt, dass die Aufbereitungs- und Pumpanlagen hochgefahren werden mussten – was problemlos geklappt hat.

Ein paar Kennzahlen zur Wasserabgabe zum Vergleich:

Fachleute prognostizieren aufgrund des Klimawandels künftig häufigere Hitzeperioden. Umso wichtiger ist es, im Sinne der Daseinsvorsorge jede lokale Wasserquelle zu erhalten, um so eine weitgehend ortsnahe und unabhängige Wasserversorgung sicherzustellen, damit für Jedermann ausreichend Wasser zur Verfügung steht. 

Der richtige Umgang mit Wasser in Trockenperioden

Wiederholt erreichen uns Nachfragen von besorgten Bürgern in Bezug auf Handlungsempfehlungen, wie sie sich in Trockenperioden, wie sie zurzeit herrschen, im Umgang mit Wasser verhalten sollten.

Natürlich gilt in den Sommermonaten immer: Maß halten! Rasensprenger sind regelrechte Wasserverschwender, da der Großteil des Wassers durch Verdunstung an die Luft abgegeben wird. Sind Ihre Pflanzen durstig und lassen die Köpfe hängen, dürfen Sie sie gießen- jedoch ist hier ist ganz entscheidend, wie: Gießen Sie Ihre Pflanzen gezielt mit der Gießkanne an der Wurzel und das am besten am frühen Morgen, da der Boden hier noch feucht ist und so das Wasser besser eindringen kann- alternativ ist es auch nach Sonnenuntergang möglich. Und: nicht jede Pflanze braucht sofort Unterstützung – ältere Pflanzen und Bäume haben oft tiefe Wurzel und versorgen sich selbst - auch in Hitzeperioden. Gießen Sie auch hier gezielt und – das Wortspiel sei erlaubt - nicht im Gießkannenprinzip. Verzichten Sie idealerweise auch auf das Befüllen von Swimming Pools und Planschbecken.

Wenn diese Tipps befolgt werden, steht einer kleinen Abkühlung im kühlen Nass auch nichts im Wege und die Wasservorräte werden geschont.

Photo Credits: (1) jozsitoeroe über fotolia und (2) Oksana Kuzmina über fotolia

zurück