Unser Angebot
für Sie:

Landingpage 1

Smart Home 

Landingpage 2

Glasfaser

Landingpage 3

Carsharing

Landingpage 1

Smart Home 

Landingpage 2

Glasfaser

Wie können wir Ihnen helfen?

Kinder und Jugendliche für eine klimafreundliche Zukunft: Stadtwerke Langenfeld verleihen den Kinder-Klimaschutz-Preis 2019

(vom 12.07.2019)

Am Morgen des 10. Juli füllte sich das ServiceCenter der Stadtwerke Langenfeld GmbH mit großen und kleinen Gästen aus Schulen, Kindergärten und Jugendgruppen Langenfelds und Umgebung. Um 9:30 Uhr begrüßte Bürgermeister Frank Schneider die Anwesenden mit warmen Worten und einer kurzen Rede über die Wichtigkeit des Umwelt- und Klimaschutzes für diese und auch die kommenden Generationen.
Danach bedankte sich auch Hans-Werner Graffweg, der als Vertretung der Geschäftsführung der Veranstaltung beiwohnte, bei den Kindergärten und Schulen, die sich die tollen Projekte zum Thema Umwelt- und Klimaschutz haben einfallen lassen und leitete die Preisverleihung ein.

Bürgermeister Frank Schneider und Produkt- und Vertriebsmanagement Hans-Werner Graffweg gratulieren den kleinen Gewinnern

Sowohl die Friedrich-Fröbel-Schule, die das Projekt „Zu Fuß zur Schule“ ins Leben gerufen hat, als auch die Eduard-Dietrich-Schule aus Ratingen-Lintorf, die mannigfaltigen Aktionen in ihrem Schulalltag umsetzen, um das Klima zu schonen, wurden mit einem Gewinn über 250€ belohnt.
Die Kita Götscherweg hat mit Ihrem Projekt „Müll“ die Plastiknutzung innerhalb der Kita stark verringert und erhielt somit das Preisgeld in Höhe von 500€.

Kita Immigrather Straße 58...
...Prismaschule...
...und Friedrich-Fröbel-Schule stellen ihre Projekte vor

Die Preissumme in Höhe von 1333€ wurde gleich dreimal vergeben: Die Jugend der Katholischen Kirchengemeinde St. Josef und Martin haben mit ihrem Projekt „72 Stunden – Langenfeld blüht auf“ die Stadt mit 14 Hochbeeten begrünt und zugleich von herumliegenden Müll befreit. Die „Entdeckergruppe der Kita Immigrather Straße“ bringt den Kindern durch das Anlegen eines Gemüsebeets, der Erbauung eines Insektenhotels, der Beschaffung und Nutzung von Abfallprodukten als Naturdünger usw. einen ökologischen Umgang mit unserer Umwelt nahe. Die Gesamtschule  Prismaschule tragen gleich vier Projekte zum Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz bei, die sie an einem Tag im Jahr 2018, dem sogenannten „Prismatag, umgesetzt haben. „Am Heinebusch“ ist ein Projekt, das sich für Tier- und Artenschutz einsetzt, „Wie klimafreundlich lebst du?“ ist ein Projekt Klima und Umweltschutz, das Projekt „KlimaKidz" befasst sich mit der Nutzung regenerativer Energien und „Wasser in der Stadt" dreht sich um Einsparung von Ressourcen.

Die drei Gewinner der Hauptpreise und Bürgermeister Schneider vor dem ServiceCenter

Die konkreten Maßnahmen der Kinder und Schülerinnen und Schüler haben verdeutlicht, wie sich gemeinsam für den Klima- und Naturschutz eingesetzt werden kann und noch wichtiger: dass schon in jungen Jahren und bei den ganz Kleinen damit angefangen werden kann. Denn jeder Beitrag ist wichtig. Daher wurde entsprechend jedes einzelne Projekt wertgeschätzt und der ausgeschriebene Gewinn durch alle Teilnehmer geteilt.
Die Stadtwerke Langenfeld freuen sich darüber, wenn die Preisgelder auch im Rahmen des Klima- und Umweltschutzes eingesetzt werden und werden entsprechend mit den beteiligten Gruppen in Kontakt bleiben, um zu erfahren, ob die Maßnahmen weiter ausgebaut wurden.

    

 

 

 

zurück